Image Image Image Image Image
Scroll to Top

Nach oben

Portfolio

By admin

On 03, Sep 2015 | In | By admin

1ha 43a Filmessay

Filmessay

Buch, Regie, Schnitt: Monika Pirch
Kamera: Stefanie Gartmann
Ton: Jule Buerjes, Peter Baum, Diana Harders
zusätzliche Kamera: Ulrich Esser, Monika Pirch

www.1ha-43a.de

“Im Herbst 2004 bin ich Landbesitzerin geworden.
Bauer war bislang keiner bei uns in der Familie.
Also verhielt ich mich in den folgenden Jahren so wie meine Mutter, mein Großvater und mein Urgroßvater: Immer am 11.11. schaute ich, ob die Pacht auf dem Konto war.“

Mit subtilem Humor und poetischem Blick unternimmt die Autorin sechs Versuche sich ihrem Besitz – auch physisch – zu nähern und begibt sich dabei auf eine Reise in die Vergangenheit, in die Zukunft und in die Verwaltung.

Alle mit dem Stück Ackerland verbundenen Ressourcen wie Grundbesitz, Bodeneigenschaften, menschliche Arbeit, Kartoffeln und Wind stehen dabei zur Disposition. Bei ihrer Recherche trifft die Autorin nicht nur auf ganz unterschiedliche finanzielle Begehrlichkeiten sondern auch auf historische Handwerkstechniken und eine verstorbene Verwandte, die den aktuellen Umgang mit dem Spekulationsobjekt Ackerland ins Absurde führen. Im Ablauf eines Jahres und fortlaufender Varianten des Scheiterns entfaltet sich ein sehr persönlicher Blick auf diese 1,43 ha große Fläche in der Köln-Aachener Bucht.

By admin

On 01, Sep 2015 | In | By admin

Nawal El Saadawi – Die Löwin vom Nil

Regie: Konstanze Burkard
Kamera: Erik Sick, Stefanie Gartmann
Produktion: Sarabandefilm
Sender: arte
Ausstrahlung: 27. 3.2015
Länge: 53 min

Nawal El Saadawi ist die “Grande Dame” der ägyptischen Frauenbewegung, eine der prominentesten Vorkämpferinnen für Frauenrechte in der gesamten arabischen Welt und Schriftstellerin von Weltrang. Ihre Romane, Theaterstücke und Erzählungen, in denen sie die Gewalt an Frauen, sexuelle Unterdrückung und Armut in ihrer Heimat anprangert, wurden in über 30 Sprachen übersetzt. Porträt.

 

 

Die 83-jährige Nawal El Saadawi gilt als eine der Vorreiterinnen der ägyptischen Frauenbewegung. Ihre literarischen Werke fanden über die Landesgrenzen hinaus weltweit große Beachtung. Der Film begleitet El Saadawi an den Ort ihrer Kindheit zurück, ein kleines Dorf im Nildelta. Es ist ihr erster Besuch seit Jahren, denn in ihre Heimat zurückzukehren war für sie bis vor kurzem noch lebensgefährlich: Islamistische Fundamentalisten drohten ihr mit körperlicher Gewalt.

In der Dokumentation blickt El Saadawi zurück in die Vergangenheit: Sie erinnert sich, wie sie ihre Heimat hinter sich ließ, um die Welt zu erobern und zu verändern. Aus der kindlichen Perspektive des jungen Mädchens von damals erzählt, wird deutlich, was das Trauma der Genitalverstümmelung in ihr ausgelöst hat, wie sie die Unterdrückung von Mädchen und Frauen erlebte und die eigene Zwangsheirat abwenden konnte.

El Saadawi arbeitete zunächst als Ärztin, bevor sie sich schließlich als Schriftstellerin den Kampf für Frauenrechte zum Lebensthema machte. Dafür musste sie einen hohen Preis zahlen: Sie erhielt ein Berufsverbot und ihre Bücher wurden jahrzehntelang nicht in Ägypten veröffentlicht. In den 90er Jahren wurde die Frauenrechtlerin von islamistischen Fundamentalisten akut bedroht, weshalb sie für einige Zeit ins amerikanische Exil fliehen musste.

Die Dokumentation gibt seltene Einblicke in das Leben der Menschen am Nildelta. Was hat sich für die Mädchen und Frauen verändert, seit El Saadawi vor 60 Jahren von dort aus loszog, um für eine gerechtere Welt zu kämpfen?

By admin

On 01, Apr 2013 | In | By admin

Schön und mutig

Dokumentarfilm, 60 min

Kamera, Schnitt, Konzept: Stefanie Gartmann
Musik: Florian Peil
Produktion: FH-Dortmund, 2009
mit Förderung der Filmstiftung NRW

hier die DVD per Paypal bestellen

mehr…

By admin

On 28, Mrz 2013 | In | By admin

Ora et labora

Dokumentarfilm, 62 min

Buch & Regie: Anna Ditges
Kamera: Stefanie Gartmann
Schnitt: Anna Ditges

punktfilm Anna Ditges, 2011

mehr…

By admin

On 02, Mrz 2013 | In | By admin

Zukunft braucht Hoffnung

Dokumentarfilm, 30 min

Regie: Mirjam Leuze
Kamera: Stefanie Gartmann
Produktion: Kigali-Films, 2007
Redaktion: Glaubenssachen, Deutsche Welle TV

mehr…

By admin

On 02, Mrz 2013 | In | By admin

Halbzeit für ein Desaster

Reportage, 30 min

Regie: Ralph Weihermann
Co-Regie: Mirjam Leuze
Kamera: Stefanie Gartmann
Schnitt: Ulrich Esser
Produktion: Kigali-Films 2007
Redaktion: Tag 7, Angelika Wagner
WDR Fernsehen

mehr…

Magazinbeiträge Magazinbeiträge Magazinbeiträge

By admin

On 27, Mrz 2012 | In | By admin

Magazinbeiträge

Auswahl zu Magazinbeiträgen und Sendeformaten

Verlinkung zur WDR Mediathek, soweit die Beiträge online sind.
mehr…

By admin

On 27, Mrz 2012 | In | By admin

Heimwärts

Dokumentarfilm, 27 min

Regie: Sebastian Lindemann
Kamera: Stefanie Gartmann

Produktion: Kunsthochschule für Medien Köln,

Nach der Wiedervereinigung mussten Sven, Antje und Christian aus verschiedenen Gründen Mecklenburg-Vorpommern verlassen. Geblieben ist die Verbundenheit mit der Heimat, unbändig die Sehnsucht nach dem Land an der Ostsee.