Image Image Image Image Image
Scroll to Top

Nach oben

Portfolio

On 03, Sep 2015 | In | By admin

1ha 43a Filmessay

Filmessay

Buch, Regie, Schnitt: Monika Pirch
Kamera: Stefanie Gartmann
Ton: Jule Buerjes, Peter Baum, Diana Harders
zusätzliche Kamera: Ulrich Esser, Monika Pirch

www.1ha-43a.de

“Im Herbst 2004 bin ich Landbesitzerin geworden.
Bauer war bislang keiner bei uns in der Familie.
Also verhielt ich mich in den folgenden Jahren so wie meine Mutter, mein Großvater und mein Urgroßvater: Immer am 11.11. schaute ich, ob die Pacht auf dem Konto war.“

Mit subtilem Humor und poetischem Blick unternimmt die Autorin sechs Versuche sich ihrem Besitz – auch physisch – zu nähern und begibt sich dabei auf eine Reise in die Vergangenheit, in die Zukunft und in die Verwaltung.

Alle mit dem Stück Ackerland verbundenen Ressourcen wie Grundbesitz, Bodeneigenschaften, menschliche Arbeit, Kartoffeln und Wind stehen dabei zur Disposition. Bei ihrer Recherche trifft die Autorin nicht nur auf ganz unterschiedliche finanzielle Begehrlichkeiten sondern auch auf historische Handwerkstechniken und eine verstorbene Verwandte, die den aktuellen Umgang mit dem Spekulationsobjekt Ackerland ins Absurde führen. Im Ablauf eines Jahres und fortlaufender Varianten des Scheiterns entfaltet sich ein sehr persönlicher Blick auf diese 1,43 ha große Fläche in der Köln-Aachener Bucht.